jeanlablog

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Hobby-Myspace-Area
   HobbyBlog



http://myblog.de/jeanlablog

Gratis bloggen bei
myblog.de





die phine hat mal fuer ein paar tage reingeschaut, was anlass zu gutem essen und vielen getraenken un auszerdem sehr schoen war.
ausgerechnet als die phine wieder heimgeflogen ist hat sich hier wieder ein abendprogramm angeboten: zuerst hardcore-konzert mit perth express dann punk-disco in der cocteau lounge. perth express ham gar nicht gespielt, deswegen auch nix von halllooo-du-spirchst-ja-auch-deutsch, stattdessen war das ganze angekuendigte line-up zum tatasaechlichen geworden war und the last mile aus hollland und brothers pear cider waren das einzige was mich troesten konnte. lustig waren nur noch die sporty sXe-typen die da rumhingen und deren band, die zuckersueszen melodycore gemacht haben und das wahrscheinlch nicht mal wussten. auf jeden fall waren die s auf ihrem t-shirt >we sold or souls to straight edge< ueberhaupt keine ss-runen ? dann wurde noch von irgendner band den leuten die kochen, den veranstaltern und allen "die dieses konzert moeglich gemacht haben" gedankt ? ach, hardcore!
dann weg vom konzert mit versifften punkies und ab in den clu-clu-club mit schoenen studenten. goulag beat war angesagt, mit punknowaveelektro vom teller in der cocteau lounge mit aquarium und armen fischen. der dancefloor hat mich weniger zum tanzen angelockt, sondern mehr um mich mit leuten zu unterhalten, die ich irgendwoher kannte, die auch nicht getanzt haben, weil ehrlichgesagt niemand getanzt hat. ich habs probiert bei ramones, bei joy division war ich pissen und ansonsten wars ungeil oder ich kannte es nicht. irgendwann hat allerdings ne band gespielt, wo der boy vorne in seinem country-fransen-hemd irgendwie die energie der ersten dreissig jahre rock und roll einschlieszlich 1979 gebuendelt hatte und mit zwei girls an gitarre und schlagzeug, die so gucken wollten wie "alles boring, sucker!!", zu johnny and the entries wurde.
auf dem heimweg hab ich dann noch mit james bekanntschaft geschlossen, der unsere unterhaltung aber kurzzeitig unterbrechen musste um so zwei besoffenen spacken klarzumachen dass sie nicht direkt neben ihn pissen koennen. ihr gegenargument waren zwei zerbrochene bierflaschen, allerdings waren zwei extrem fitte straszenpenner mit ihren hunden eindrucksvoller?also ham sich die spacken verpisst und james hat mich seinem kumpel und den hunden vorgestellt.

gestern hab ich "M - eine Stadt sucht ihren Moerder" von fritz lang gesehen, was wirklich ein super film ist. besonders unter beruecksichtigung dessen, dass das erstens der erste tonfilm von ihm ist und zweitens wenn bedacht wird, wie die geschichte in deutschland nach 1931 weitergegangen ist. auszerdem ein groszartiger peter lorre ("casablanca", "arsen und spitzenhaeubchen") und auch theo lingen ("wir hauen die pauker in die pfanne"-direx), als einziges bekanntes gesicht, ist super. unheimlich guter film und total beschissen, dass ich alleine drin war und mich mit niemandem ueber die unzaehligen details unterhalten kann und auch dass ich es nicht geschafft hab den noch im ideologisch-wertvollen juz-umsonst-kino zu zeigen?


abends dann konzert von special love a.k.a. bumrape und peppermints. trotz strippendem saenger mit hasskappe weisz ich nicht ob ich bumrape okay oder beschissen finden soll. peppermints hingegen groszartig, auch wenn's wahrscheinlich nicht deren beste show war, weil mieses publikum. adressen ausgetauscht und ich hoffe, dass wir freunde werden, wenigstens bei myspace (myspace.com/thepeppermints).
1.11.05 00:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung