jeanlablog

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Hobby-Myspace-Area
   HobbyBlog



http://myblog.de/jeanlablog

Gratis bloggen bei
myblog.de





gastbeitrag: Die fetten tage sind vorbei.

Die letzten tage der ausklingenden semesterferien wollte ich mir durch eine kleinen ausflug noch ein wenig vers??en. Der alltag wurde also durch einen edinburg-trip (home of exploited und oi polloi) durchbrochen. Gut so, erm?glicht wurde das alles von ryan-air und der kreditkarte meiner eltern. Die ist voraussetzung um den flug zu buchen. Also auf den weg nach hahn gemacht. Frankfurt hahn nat?rlich. Schickes fliegen, sch?n auf die sache reduziert, kein ?der kunde ist k?nig? quatsch oder so. sch?ne hot dogs und spassgetr?nke zu unfairen preisen. Aber als latent hunriger war das lunchpaket problemlos in der lage zu kontern. Dann in dem spielh?llen flughafen in glasgow/prestwick angekommen, wartet schon der zug in richtung e-burg ?ber glasgow. Da warten freunde im schicken einfamilienhaus. Aktuelle freunde und welche die eher aus der vergangenheit stammen mit famili?rem anhang. Was will man mehr.
Die stadt hat den gotham-city blues, alles grau, wetter, h?user, pflanzen? und alt und h?gelig, so dass mir stets warm war. Wegen bergen hoch und runter laufen. Am anfang war ich noch sehr begeistert von der gebotenen aesthetik, hui hui, alt und edel, am ende des ausfluges befielen mich die gedanken, dass ein paar gezielte kleine bombardements in edinburgh die chance f?r ein wenig schicke gegenwarts-architektur er?ffnet h?tten.
Ansonsten gab es viele frittierte sachen, fish & chips (muss ja), pizza und mars und snickersriegel. Chips und crisps nat?rlich in rauen mengen, dazu braune so?e, ebenfalls viel, die sache muss schwimmen. abends gabs viel bier und wenig cider. Entweder das billige aus dem tesco(ol?!) oder das teure in irgendwelchen pubs oder clubs mit dicken 18 j?hrigen m?dchen und jungs im fashion punk look. Das nachtleben der stadt mit intellektueller geschichte ist eher d?nn. Zumindest f?r giessen verw?hnte? Daf?r ist es sehr schwer sich zu besaufen, da die nahrung so fettig ist, dass die getr?nke nicht anschlagen. Aber nicht umsonst haben die reisegruppe und die wahl-edinburger jahrelanges training. Ich glaube mit jochem k?nnte ich demn?chst das jubil?um ?zehn jahre regelm?ssiges biertrinken? veranstalten.
Die tagesplanung verlief unterschiedlich. Jochem und katha h?teten in der regel das haus, nutzen die zeit mit online fussball-manager und sudoku (gute wahl). Ingo und susanne gaben sich stets m?he guten touristen zu entsprechen und sahen viel der geschichtsreichen stadt. Johnny und ich liefen irgendwie in der stadt herum. Plattenl?den, cash konverter, ans h?ssliche meer (dirty, dirty, dirty), galerien, haste nicht gesehen und so.
?berschneidungen gab es auch; essen im allgemeinen und frittierte sachen im besonderen, bier trinken und eine stadtf?hrung ?city of the dead? die damit warb das schon viele leute ?physical attacked? wurden und zahlreiche bewusstlos wurden. War teuer, scheisse und gewaltfrei, daf?r gab es erstmal bier zu belohnung. Vorher und nachher. Zu erw?hnen sind auch noch die vielen tollen vegan/vegetarischen sachen die es halbwegs g?nstig bei tesco gibt, allen voran die linda mcCartney w?rstchen. Danke linda.
Der ruckweg verlief ereignislos, in glasgow habe ich mir noch eine obdachlosen zeitung gekauft und wei? jetzt, dass bill murray in glasgow wohnt und dass arbeiten in pubs sehr gef?hrlich sein kann, und so manche schon in jungen jahren schw?ren nie wieder hinter der theke zu arbeiten. Andere finden das nicht so schlimm und bald wird ein rauchverbot in pubs eingef?hrt und die leute d?rfen nur noch arbeiten wenn sie einen selbstverteidigungskurs belegt haben. Sollten lieber mal den euro einf?hren und normalen verkehr.
Vor allem war der r?ckweg wieder lang und anstrengend, trotz aller vorz?ge von ryanair und sitznachbarn, die (eine ganze familie) das ganze gourmet programm von ryan air durchgemacht haben, was wohl teurer ist als das flugticket. Trotz k?rperlicher erm?dung habe ich nach ankunft im heimathafen nicht lange gez?gert (und das tagesrestprogramm war noch lange; gegen mich und meine freunde demo in ffm, vonnys b-day party; beides super und wieder viel zu viel bier.) und bin sofort in die neue ?galerie neust?dter tor? gegangen.
Es hat sich gelohnt.
max power.

24.10.05 02:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung