jeanlablog

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Hobby-Myspace-Area
   HobbyBlog



http://myblog.de/jeanlablog

Gratis bloggen bei
myblog.de





goodbye teenage days

viel ist passiert seit meinem letzten blog-update?helga und john sind schon frueher als geplant wieder abgereist um freunde zu besuchen. am mittwoch haben wir dann eine interessante ausstellung von louis hopkins gesehen, die auf schon bedruckte wie comics, landkarten und noten uebermalt und so neu definiert.
danach sind wir ab in den bongoclub, wo wir vom kaffee direkt zum bier uebergeganegen sind und ab da war die parole dann einfallsreicherweise saaufoeen! mit wuerstchen und zwiebelringen gabs noch nen kurzen stop at home und dann gings ueber den umweg von ein zwei pubs zur chiapassoliparty von der chiapas-solidaritates-gruppe edinburgh?als wir dann drinnen waren, war ich sehr erleichtert, dass die frau an der kasse dank daunenjacke und h&m-klamotten erst dachte wir haetten uns verirrt und keine ahnung von chiapas, denn erwartungsgemaesz wurde uns unten eine show von eightiesstylehippylinken geboten; die band hat eine noch schlimmere version von "king of the booongo" geboten und waren mit freiem oberkoerper, vokuhilas, bongos und saxophon voll im trend auf dieser coolen party. wir haben noch einige bier auf das wohl von sub-commandante marcos getrunken und bekanntschaft mit einigen leuten geschlossen die den geburtstag von einem chris gefeiert haben. am besten war aber der rotzvolle typ der auf deutsch "schwarzer blok" und "ich haue ein arschloch kappuett" rufen konnte und mit dem wir das ein oder andere "no justice, no peace?." zum besten geben konnten. morgen frueh nen prozess auf der anderen seite des landes? druff geschisse! auszerdem konnte der nen strohhalm zu dreivierteln in seine nase stecken, trotzdem wollte der barkeeper ihm kein bier ausgeben, weil der eh keinen bock auf nix hatte und ihm alles scheiss egal war und nur die dreckshippies loswerden wollte. irgendwann sind wir dann noch mit chris und seiner bekannten in ne andere kneipe, wo ich aber einfach zu voll war um mich zu erinnern.
donnerstag hab ich mich dann auf der arbeit erholt und musste sandy zuliebe spice girls hoeren.


freitag gings dann mit katha ab auf die shock&awe recordreleaserparty weil da ex-lokal-punk-heldem-scars-mitglied paul research mit elekktroartpunk aufwarten sollte. der laden war voll mit alten leuten, wahrscheinlich der hiesigen punkszene von vor 20-30 jahren. leider haben die uns aber keine old-school-punk-action geboten, sondern sich in der hinteren haelfte der kneipe rumgedrueckt und wahrscheinlich ueber alte zeiten geredet haben. paul research fand ich super, obwohl ich mich noch vergewissern muss, ob er bloss nicht gut den takt halten kann oder ob er brilliant ist [scarsresearch.com]. danach gabs ahock&awe, alte punker die alten punk spielen. sind dann aber gegangen, weil die groesste publikumsreaktion von dem fetten typen der neben uns sasz kam der zwischen den liedern "gabba gaba hey" gegroehlt hat. also boring?danach noch kurz im forest studenten-elektro-mc john crave and his children und irgendnen support von seinen freunden aus neu york angeschaut, war aber nur kurz und alle hatten einen ziemlich groszen sektvorsprung, deshalb nur ein kurzes gastspiel von uns, eigentlich wars aber ganz gut. somit haben wir an einem abend 4 bands gesehen und konnten trotzdem noch laessig ein bier im "black bull" trinken bevor wir jochem der seinen bruder ingo und freundin susanne vom zug abgeholt hatte um halb zwoelf am bahnhof treffen konnten. der letzte abend als teenageboy haette auch schoener sein koennen aber ich wurde noch von lekker nudeln mit tomatensauce getroestet.
samstag war dafuer umso grandioser, das wird mir jetzt aber zuviel, weil ich genau deswegen nicht so fit bin. es sei nur schon soviel gesagt: asikneipe, alkohol, punkrock, hueftschwingen, pommes essen, mafiakiller, mac donalds, eisenstange.
schoene greusze von johnny "bored twen 3000" partyanimal
16.10.05 21:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung